Engadiner Radmarathon – Ein Erlebnis

Liebe Klubkolleginnen und -kollegen,

letztes Wochenende haben sich Michi Seidl und ich auf den Weg in die Schweiz, genauer nach Zernez im wunderschönen Oberengadin, gemacht um ebenda am Radmarathon teilzunehmen. Sportlich betrachtet lief es für uns beide recht toll – Michi absolvierte die lange Strecke in 8h 05m, ich hab’s auch in 8h 44m geschafft. Neben dem sportlichen gab’s aber einen wunderschönen Radtag in den Schweizer Bergen die – wenn man dann doch noch Zeit zum Genießen findet – wirklich sehenswert sind. Wir hoffen, die Bilder geben ein wenig an Impressionen wieder.

Neben der tollen Strecke muss man auch die Organisation loben, die Labestationen waren bestens bestückt, da blieb kein Wunsch offen – so war man wirklich selber schuld wenn man sich da zuwenig verpflegt hat. Dennoch, der Scharfrichter „Albula“ mit seinen 1300hm hatte es trotzdem in sich (die Fotos von der Auffahrt hab ich bewusst nicht hochgeladen).  Dafür hatte man danach eine schnelle Abfahrt und schließlich noch 30km flach/abwärts ins Ziel – so dass man die Zieleinfahrt auch wirklich genießen konnte. Wie ihr an den Bildern erkennen könnt hat das Wetter das übrige zum Tag getan. Sowas kann/muss man wieder machen.

Beste Grüße

Dietmar & Michi

 

 

Schreibe einen Kommentar